• Jetzt clever Energie sparen mit Energiesparer.org

  • Bundesumweltminister Altmaier fordert Energieberatung

    21. Juni 2012
  • Steigende Strompreise machen den Verbrauchern aktuell wieder zu schaffen. Bundesumweltminister Peter Altmaier fordert in diesem Zusammenhang eine entsprechende Energieberatung für Endkunden, um so entsprechendes Sparpotenzial ausfindig machen zu können. Mit den richtigen Einsparmaßnahmen durch eine fachkundige Beratung ließe sich die  Stromrechnung auch bei steigenden Preisen weitgehend konstant halten.

    Weniger staatliche Förderung für Ökostrom, eine die Verbraucher betreffende Preiserhöhung durch die EEG-Umlage und einige Neuerungen mehr erschweren aktuell die deutsche Politik im Umwelt- und Energiesektor. Gesetzesänderungen seien zwingend notwendig, um die Akzeptanz für erneuerbare Energien entsprechend zu fördern, so Altmaier. Der Bundesumweltminister will sich dabei gezielt dafür einsetzen, dass innerhalb von 6 Monaten eine entsprechende Energieberatung von den Bürgern in Anspruch genommen werden kann.

    Ob man damit das Vertrauen der Verbraucher zurückgewinnen kann, bleibt jedoch vorerst dahingestellt. Vergleichende Studien betonen immer wieder, dass der Strompreis in den letzten 10 Jahren deutlich angestiegen ist und Anbieter Mehrkosten immer stärker an die Endkunden weitergeben. Spezielle Sozialtarife für Strom, die vom Bundesumweltminister abgelehnt werden, sind nach Meinung der Politiker der Linken zwingend notwendig, um Kostenexplosionen zugunsten der Verbraucher abzufangen. W

    eiterführende Hinweise zur seit dem 1. Juli 2012 verfügbaren Förderung einer energetischen Beratung für Wohngebäude (Vor-Ort-Beratung) fasst Energiesparer.org auf der nachfolgenden Informationsseite zusammen:

    https://www.energiesparer.org/Energie/Energieberatung/