• Jetzt clever Energie sparen mit Energiesparer.org

  • Energiespartipps zur Senkung von Heizkosten

    19. Oktober 2010
  • Zwischen Oktober und April ist der Heizbedarf besonders groß und Energiespartipps zur Kostensenkung tauchen in vielen Berichten verschiedener Magazine und auf Online-Portalen auf. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts hat das Thema Energie sparen deutschlandweit einen immer größeren Stellenwert. So sank der Strom- und Heizverbrauch zwischen den Jahren 2005 und 2009 um insgesamt 6,7 Prozent. Dieses Einspar-Ergebnis führen Experten einerseits auf Verbesserungen bei Wärmedämmung und Heiztechnik und andererseits auf die erhöhte Preissensibilität der Verbraucher zurück, die aufgrund steigender Preise für Gas und Heizöl einen zielbewussteren Umgang mit der Wärmeenergie pflegen. In den kommenden Monaten fallen für viele Haushalte die meisten Heizkosten an. Mit welchen einfachen Tricks kann man dabei erneut an der Preisschraube drehen?

    Neben einer soliden Wärmedämmung von Häusern und Wänden können Verbraucher bereits mit mit einfachen Heizkosten Spartipps wie dem Schließen von Zimmertüren dauerhaft Heizkosten senken. Achten Sie darauf, ob die Heizkörper Wärme frei an den Raum abgeben können oder beispielsweise durch Möbel verstellt sind. Damit die Heizungswärme auch am Abend und in ungenutzten Räumen nicht so schnell durch die Fenster entweicht, empfiehlt es sich Vorhänge oder Rollos etwas zeitiger zu schließen. Auch mit der richtigen Wintertechnik zum Lüften kann man bares Geld sparen. Damit der Thermostat bei geöffnetem Fenster nicht weiter auf Hochtouren läuft, sollte man die Heizung etwas abdrehen.

    Mit dem richtigen Heizkonzept kommen Verbraucher auch 2010 warm und Kosten sparend durch den Winter. Das größte Sparpotential hat nach wie vor eine ordnungsgemäße Entlüftung der Heizung, womit bis zu 10 Prozent Energiekosten eingespart werden können.